BRANDKLASSEN

Brände sind nach der EN2 in 5 Klassen eingeteilt. Diese Brandklassen kategorisieren Brände nach Ihren Eigenschaften.

BRANDKLASSE A

(Glut- und Flammbrände)

Brände fester Stoffe, die glutbildend verbrennen.
Z.B. Holz, Papier, Stroh, Kohle, Textilien, nichtschmelzende Kunststoffe

BRANDKLASSE B

(Flammbrände)

Brände von Speisefetten und -ölen, in Frittier- und Backgeräten z.B. Speisefett, Speiseöl

BRANDKLASSE C

(Flammbrände)

z.B. Methan, Propan, Butan, Wasserstoff, Acetylen, Erdgas

BRANDKLASSE D

(Glut- und Flammbrände)

Brände von Metallen z.B. Aluminium, Magnesium, Lithium, Natrium, Kalium

BRANDKLASSE F

(Flammbrände)

Brände von Speisefetten und -ölen, in Frittier- und Backgeräten z.B. Speisefett, Speiseöl

LÖSCHMITTEL

Die Wahl des richtigen Löschmittels richtet sich danach was eventuell brennen könnte.

Bei der Anschaffung eines Feuerlöschgeräts gilt es sich zuerst Gedanken darüber zu machen, wo es im Notfall zum Einsatz kommen soll. Die verschiedenen Löschmittel haben unterschiedliche Zulassungen für die Brandklassen.
Je nach brennendem Stoff muss ein bestimmtes Löschmittel eingesetzt werden um erfolgreich und gefahrlos löschen zu können.

Geeignet für die Brandklasse A

Hauptlöschwirkung: Abkühlung
Nebenlöschwirkung: Ersticken

Geeignet für die Brandklasse AB

Hauptlöschwirkung: Ersticken
Nebenlöschwirkung: Abkühlen

Geeignet für die Brandklassen ABC – BC – D

Löschwirkung ABC: Inhibition
Löschwirkung BC: Inhibition
Löschwirkung D: Ersticken

Geeignet für die Brandklasse BC

Löschwirkung: Ersticken

BRANDENTSTEHUNG

Zu einem Brand kommt es, wenn folgende 3 Komponenten vorhanden sind:
– brennbarer Stoff (siehe Brandklassen)
– Sauerstoff
– Zündenergie (Temperatur, Zündfunke o.ä)

Wenn eine dieser Komponenten fehlt ist ein Brand ausgeschlossen. Auf diese Weise funktionieren die Löschmittel. Sie entziehen dem Feuer den Sauerstoff oder kühlen es soweit runter, dass das Feuer erlischt. Sobald eine Komponente fehlt ist ein Feuer unmöglich.

BRANDBEKÄMPFUNG

1. Immer mit dem Wind und nicht dagegen löschen!
2. Von vorne nach hinten und von unten nach oben löschen!
3. Tropf und Fließbrände aber von oben nach unten löschen!
4. Mehrere Löscher gleichzeitig statt nacheinander einsetzen!
5. Vorsicht vor Wiederentzündung, auf Glutreste achten!
6. verwendete Feuerlöscher stets neu befüllen lassen!